“Die Liebe in der Familie: Berufung und Weg zur Heiligkeit”

    Das Thema des nächsten Welttreffens der Familien, das für Juni 2022 in Rom geplant ist, lautet: “Familienliebe: Berufung und der Weg zur Heiligkeit”. «Am fünften Jahrestag des apostolischen Schreibens Amoris Laetitia und drei Jahre nach der Veröffentlichung von Gaudete et exsultate – so lesen wir in einer vom Presseamt des Vatikans herausgegeben Mitteilung des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben – will das Treffen die Bedeutung der Liebe in der Familie als Berufung und Weg zur Heiligkeit hervorheben, um die tiefe und heilbringende Bedeutung der Familienbeziehungen im täglichen Leben zu verstehen und zu vermitteln».

    Das Treffen wird von der Diözese Rom und dem Dikasterium für Laien, Familie und Leben organisiert und wird am sechsten Jahrestag von Amoris Laetitia und vier Jahre nach Gaudete et Exsultate stattfinden.

    Indem sie der konkreten Erfahrung der Liebe Gestalt geben «manifestieren Ehe und Familie den hohen Wert der menschlichen Beziehungen, im Teilen von Freuden und Mühen, in der Entfaltung des täglichen Lebens, indem sie die Menschen auf die Begegnung mit Gott ausrichten. Dieser Weg, wenn er mit Treue und Ausdauer gelebt wird, stärkt die Liebe und verwirklicht die jedem Menschen eigene Berufung zur Heiligkeit, die sich in ehelichen und familiären Beziehungen konkretisiert. In diesem Sinne ist das christliche Familienleben Berufung und Weg der Heiligkeit, Ausdruck des “schönsten Antlitzes der Kirche” (Gaudete et Exsultate 9)».